Corona-Infos

22.03.20

Liebe Eltern,

die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus verändern sich immer wieder.

Heute wurde ein bundesweites Kontaktverbot verhängt.

Eine Notbetreuung an den Schulen wird aber weiterhin angeboten. Die Voraussetzung für die Berechtigung an der Teilnahme einer Notbetreuung haben sich ebenfalls verändert. Die Ergänzungen zum meiner Nachricht vom 13.03.20 finden Sie hier.

Da auch die Kollegen zurzeit die Schule nicht betreten sollen, möchte ich Sie bitten, den Antrag zur Notbetreuung zwei Tage im Voraus telefonisch (8-14 Uhr, wir rufen auch zurück, falls das Telefon einmal nicht besetzt ist) oder per E-Mail (über die Kontaktseite) an mich zu stellen.

 Vielen Dank und bleiben Sie gesund.

J. Baude

18.03.2020

Für den Landkreis möchte ich mitteilen, dass auch an den kreiseigenen Schulen kein Publikumsverkehr mehr erlaubt ist. Besuch von externen Personen an den kreiseigenen Schulen darf bitte nur für Angelegenheiten erfolgen, die keinen Aufschub dulden und für die ein persönlicher Besuch erforderlich ist. Hierfür sind seitens der Besucher entsprechende Termine telefonisch zu vereinbaren. Ebenso ist die Benutzung der schulischer Außenanlagen untersagt. 

Ergänzung

Ich bin wochentags von 8 - 14 Uhr in der Schule zu erreichen.

J. Baude

16.03.20

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

die Vorgaben aus dem Kultusministerium ändern sich zur Zeit häufig, da immer wieder auf eine aktuelle Entwicklung reagiert werden muss.

Daher bekommen Sie relevante Informationen zeitnah hier auf der Homepage.

Die Überschriften sind nach dem Tagesdatum gewählt, so dass Sie Neuerungen gut erkennen können.

Wie Sie aus dem vorletzten Beitrag entnehmen können, sind sämtliche Klassenfahrten und schulische Veranstaltungen für dieses Schuljahr abgesagt.

Nach derzeitigem Kenntnisstand betrifft dieses leider auch die Abschlussfeier.

Für die Rückabwicklung der gezahlten Klassenfahrten müssen wir noch die Regelung der Landesschulbehörde abwarten. Das Verfahren wird auch hier bekannt gegeben.

Die für den 24. und 25.3. geplante mündliche Englischprüfung wird verlegt. Einen genauen Termin gibt es nach den Ferien.

Bleiben Sie gesund

J. Baude

13.3.20

Liebe Eltern,

aus der eben übermittelten Verfügung ergibt sich folgende Maßnahme:

Die Notbetreuung ist auf das notwendige Maß zu begrenzen. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind.

Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:

- Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,

- Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,

- Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

Ausgenommen von dieser Verfügung ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen(etwa drohende Kündigung oder Verdienstausfall).

Falls Sie eine Notbetreuung benötigen und zu der o.g. Berufsgruppe gehören, melden Sie Ihr Kind bitte bis Montag, 16.03.2020 8:15 an.

Aktuelle Entwicklung

Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2: Landesweiter Unterrichtsausfall und Kitaschließungen angeordnet – Notbetreuung für Beschäftigte der öffentlichen Daseinsvorsorge

An öffentlichen allgemein und berufsbildenden Schulen findet ab dem kommenden Montag (16.03.2020) kein Unterricht statt. Nach bisherigem Stand soll die Maßnahme bis zum 18.04.2020 gelten. Ausnahme: Für Abiturientinnen und Abiturienten findet ab dem 15.04.2020 Unterricht statt. Auch an Schulen in freier Trägerschaft wird kein Unterricht stattfinden. Kindertageseinrichtungen, Horte und Einrichtungen der erlaubnispflichtigen Kindertagespflege bleiben ebenfalls bis zum 18.04.2020 geschlossen. Für Beschäftige aus den Bereichen Pflege, Gesundheit, Medizin und öffentliche Sicherheit wie Polizei, Justiz, Rettungsdienste, Feuerwehr und Katastrophenschutz, sowie zur Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge soll eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler bis maximal Schuljahrgang 8 in Schulen angeboten werden. Auch in Kindertagesstätten können Notgruppen gebildet werden. Diese Notbetreuung soll in kleinen Gruppen stattfinden und auf das notwendige Maß begrenzt werden.