Menschen unserer Schule

Frau Jäckstein

 

Frau Jäckstein heißt mit Vornamen Mareike. Ihr Augenfarbe ist blau-grau und ihre Haarfarbe ist dunkelblond. Sie unterrichtet die Klassen 5b, 5R3, 6b, 7a, 7b ,7R1, 8a und 8b die Fächer Mathe, Biologie Chemie, LQ und Verfügung. Kinder hat sie noch nicht, sie bekommt aber eins im Juli und freut sich schon sehr darauf. Frau Jäckstein ist 31 Jahre alt und fährt einen Opel Astra.

Pascal 6R1 (2016

 

Frau Chmielewska

Mit dem vollem Namen heißt sie Ewa Chmielewska. Sie ist 42 jahre alt, obwohl man ihr das gar nicht ansieht und unterrichtet die Fächer Sport und Chemie und unterrichtet in den 5. bis 10. Klassen. 

Frau Chmielewska kommt ursprünglich aus Polen. Sie hat blaugraue Augen und blonde Haare. Ihr beiden Kaninchen heißen Ben und Lilly. Seit über einem Jahr ist sie schon an unserer Schule und sie meint: „Arbeiten mit den Schülern macht mich jünger." 

Frau Glameyer

Ich schreibe heute meinen ersten Artikel für die Schülerzeitung und möchte euch Frau Glameyer vorstellen. Sie unterrichtet die Fächer Englisch, Erdkunde, Geschichte, Kunst und Lions Quest. Ihre Haarfarbe ist mittelblond und ihre Augenfarbe ist blau. Mit Vornamen heißt sie Helga. Die Lieblingsfarbe von Frau Glameyer ist dunkelblau und ihre Lieblingsfächer sind Englisch und Kunst. Sie hat zwei Pferde. Das eine heißt Dahlie und das andere heißt Donald. Sie reitet ein Pferd täglich. Außerdem hat sie auch noch einen Hund, er heißt Chico. Ihre Katze heißt Mieza. Ihr Auto ist ein Renault Laguna mit ordentlich vielen Pferdestärken, damit sie mit ihrem Pferdeanhänger auch ihre Pferde transportieren kann.

Frau Glameyer mit Donald

Pascal, 6R1

19.01.16

Herr Klump - Der Lehrer, dem die Schüler vertrauen

Da unserer Schule das Wohl der Schüler an erster Stelle steht, hat diese unseren freundlichen Herrn Klump als Beratungslehrer eingesetzt. Seit 15 Jahren ist er als Berater an unserer Schule eine große Hilfe.

An ihn können sich Schüler mit Problemen wenden, die nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen oder mit wem sie sprechen sollen.

Ich finde es wichtig, dass es an jeder Schule mindestens einen Beratungslehrer gibt. Viele Schüler, aber auch Eltern und Lehrer wenden sich an diesen einen bestimmten Lehrer. Denn nicht nur schulische Probleme kann man gemeinsam mit ihm bewältigen, sondern man kann sich auch in Hinsicht auf Mobbing, Schüler-Lehrerbeziehungen und persönliche Dinge an ihn wenden.

In einem persönlichen Interview konnte ich die ganzen bemerkenswerten Fähigkeiten und Kompetenzen aufdecken, die einen vertrauenswürdigen und erfahrenden Beratungslehrer ausmachen.

Nach dem ersten Gespräch überlegt sich Herr Klump mit „seinem Klienten“, wie man weiter vorgehen kann und versucht mit ihm gemeinsam eine Lösung zu finden. Er kann nicht nur in persönlichen Gesprächen Rat geben, sondern vermittelt auch an entsprechende Fachleute weiter, die für das Problem geeignet sind.
Wichtig zu erwähnen ist die Verschwiegenheitspflicht. Alles was in seinem Büro besprochen wird, bleibt auch dort.

Herr Klump ist jeden Tag in der Schule anzutreffen. Dort kann man ihn im Notfall auch sofort kontaktieren und einen Termin vereinbaren.

Text: JeB

Herr Ruttloff ermöglicht uns die 2. Chance!

Der unter den Lehrern sowie den Schülern sehr geschätzte Herr Ruttloff, fällt in unserem Schulalltag oft nicht auf. Doch ist er manchmal die letzte Chance, die ein Schüler oder eine Schülerin hier noch bekommen kann.
Als Schulsozialarbeiter kümmert er sich um Schüler, die aus unterschiedlichsten Gründen den Unterricht versäumen und/oder schulische Unterstützung benötigen, um ihre Noten zu verbessern und einen Abschluss/die Versetzung zu erreichen. Herr Ruttloff arbeitet ebenfalls eng mit den Eltern der betreffenden Schüler zusammen und versucht diese zu unterstützen und wenn nötig weitere Hilfen zu vermitteln. Mit Rat und Tat steht er immer hilfsbereit zur Verfügung und gibt sein Bestes, um bei jedem anliegenden Problem zu helfen. Mit Einfühlungsvermögen und geschulter Kompetenz, startet er dann jeden Tag auf´ s Neue, den Schülern Halt und Rat zu bieten.

 

Die Osteschule nimmt gemeinsam mit der Oberschule Lamstedt am Projekt 2. Chance teil, welches von unserem Herrn Ruttloff geleitet wird.
In diesem Projekt wird  Schülern geholfen, die Unterstützung zur Erreichung ihrer Schulischen Ziele benötigen. Von der Rückkehr in das normale Klassenleben über, Einzel- und Gruppennachhilfe, Beratungsgespräche, Gestaltung der Freizeitaktivitäten, AG´s, bis hin zu Ausflügen am Nachmittag und mehrtägige Gruppenausflügen ist alles abgedeckt. Dies trägt dazu bei, das Selbstbewusstsein und die Motivation zum Lernen erheblich zu steigern, Erfolgserlebnisse auf den Schulalltag zu übertragen und so wieder mit Spaß im Unterricht dabei zu sein. Im wahrsten Sinne des Wortes bekommt man hier die 2. Chance.

Herr Ruttoff ist per Telefon unter der Rufnummer 04771/64 58 31 und 0162/1094731 zu erreichen.
Außerdem kann man ihn auch über die E-Mailadresse „Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!“ benachrichtigen.